SIMONES SCHWESTERN

‘68 und die Rebellion der Frauen

Gisa Hillesheimer arbeitet an einem Fotoprojekt mit Frauen, die die ‘68er Bewegung erlebt haben, oder durch sie inspiriert wurden.

 

Im Jubiläumsjahr (50 Jahre danach) der 68er Bewegung werden Diskussionen zu den Ereignissen und Ansichten leidenschaftlich geführt. Die meisten Veranstaltungen werden hauptsächlich mit Männern auf den Podien geführt und ich möchte mit meinem Projekt die weibliche Seite der Bewegung aufzeigen.

 

"Mein Anliegen ist es, an die Frauen zu erinnern, die durch diese Zeit und danach inspiriert wurden und den Mut hatten, für sich und für die Gesellschaft etwas zu verändern. Ich möchte nicht nur politische Größen porträtieren, sondern auch Frauen, die nicht so bekannt waren, aber ihre ganz eigene, vielleicht auch ganz kleine Revolte gelebt haben.

 

In den Erzählungen der Frauen, die '68 bewusster erlebt haben als ich, kommen wunderbare Geschichten zutage, die ich für wichtig erachte, sie festzuhalten. Interessant sind diese Porträts auch für jüngere Frauen heute, die sich die Zeit damals nicht vorstellen können. Und sie haben kämpfen müssen, die Frauen!

 

Ich porträtiere die Frauen so, dass im Bild ein Bezug zu der persönlichen Geschichte hergestellt wird. Das kann ein Gegenstand oder ein Ort sein.

 

Geplant sind eine Ausstellung und ein Bildband mit Fotografien und Kurzgeschichten.

 

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf unter:

 

simonesschwestern(at)hillesheimer-ffm.de

oder:

vorstand(at)gedokfrankfurtrheinmain.de

 

Ich freue mich über weitere interessante Erzählungen! "

 

Download
KONZEPT SIMONES SCHWESTERN.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.7 KB

Bilder für Lilith

Wir, die GEDOK FrankfurtRheinMain e.V., planen Benefizausstellungen mit Arbeiten bildender Künstlerinnen, dieses Jahr zugunsten von „Lilith”. „Lilith – Wohnen für Frauen“ ist ein Projekt der Diakonie Frankfurt, die Frauen in Notlagen und Krisensituationen unterstützt.

 

 

 

Dafür suchen wir einen geeigneten Ausstellungsraum in Frankfurt im letzten Quartal des Jahres für einen kürzeren Zeitraum, gerne auch an einem Wochenende. Wir freuen uns über Tipps und Unterstützung.