die Gedok ist

 

… das älteste und europaweit größte Netzwerk für Künstlerinnen aller Sparten. Der Verband wurde 1926 als „Gemeinschaft deutscher und österreichischer Künstlerinnen aller Kunstgattungen“ in Hamburg von der Mäzenin Ida Dehmel (1870-1942) gegründet.
 
Ihr Anliegen war die Förderung künstlerischer Talente von Frauen – heute zählt die GEDOK rund 3.600 Mitglieder in 24 deutschen Städten und Regionen sowie in Wien.

 

„Die Förderung künstlerischer Talente von Frauen, scheint etwas antiquiert, ist aber heute noch so notwendig wie damals", wie sich in einer Studie von Marlies Hummel eindrücklich nachlesen lässt. Auf prekäre Weise ist es leider auch Alltag der meisten Künstlerinnen.

 

Die Regionalgruppe GEDOK Frankfurt Rhein Main knüpft an die ehemalige Frankfurter GEDOK an, deren Arbeit während der Zeit des Nationalsozialismus 1941 zum Erliegen kam und in den 1970er-Jahren wurde sie endgültig aus dem Vereinsregister gestrichen, obwohl sie als Gruppe bis 2000 existent blieb.

mathilde - die frauenzeitschrift nr.146 Jan/Febr 2017
Bericht von Barbara Obermüller über die Ausstellung religio 2016