Guitar Ladies

Konzert

Heike Matthiesen

präsentierte eine musikalische Entdeckungsreise
zu bekannten und fast vergessenen Komponistinnen

 

u.a. am 14.4. , 11 Uhr im Frankfurter Künstlerclub, Nebbiensches Gartenhaus, In den Wallanlagen

(Foto: Melissa Messerschmitt)

literatur snack

Iris Welker-Sturm

Lyrik-Lesung

11. April, 20 Uhr

Klosterpresse,

Paradiesgasse 10, 60594 Frankfurt

Frau im Wechselspiel der Moderne

Ursula Reindell

Malerei & Skulptur

 

10. - 24. März 2019

 

Mit Vortrag der Künstlerin zu Camille Claudel

 

Hanauer Kulturverein

Remisengalerie

Schloss Phillipsruhe

Phillipsruher Allee 47

63454 Hanau

Made in Rumpenheim

Petra Maria Mühl

 

16. - 17. März 2019

 

Atelier Kunstkaiser
Landgraf-Friedrich-Str. 1

63075 Offenbach-Rumpenheim

Eines Tages hörte sie auf Märchen zu erzählen #2

Anja Hantelmann

15. März 2019

in Kooperation mit dem Frauenbüro OF

Haus der Stadtgeschichte, Offenbach,

Herrnstraße 61

 

Die Performance ist Ergebnis der Auseinandersetzung der Künstlerin mit der Prägung des Frauenbildes vom Mittelalter über industrielle Revolution bis heute. Die Offenbacherin versucht sichtbar zu machen, wie es möglich sein kann, dass Frauenrechte noch heute umkämpft sind und immer wieder beschnitten werden.

Mit anschließender Diskussionsrunde.

Die Veranstaltung ist ein Beitrag des Programms um den Internationalen Frauentag in Offenbach.

In tiefen Wassern

Anja Hantelmann

Ausstellung bis 2. März 2019

 

Galerie Söffing
Hamburger Allee 35
60486 Frankfurt am Main
www.galerie-soeffing.de

fwr

100 Frauen und noch viele mehr

Roza Rueb

 

100 Frauen und noch viele mehr

 

Performance am Dienstag, 19.02.2019, 11Uhr

 

Alte Nikolaikirche, Römerberg, Frankfurt am Main

 

 

Am 19.02.1919 hielt Marie Juchacz als erste Frau eine Rede im Reichstag.

 

 

Die Aktion von Roza Rueb, genau 100 Jahre später, besteht aus mehreren, ineinander verwobenen Teilen und steht in der Tradition der PerformanceArt. Die PerformanceCollage besteht aus Lautpoesie und Aktionen in Anlehnung an die Radikalität der Suffragetten.

 

 

Die Performance war die fünfte und letzte Veranstaltung der Reihe fwr (= frauen = wahl = recht) der GEDOK FrankfurtRheinMain – Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e.V. Sie wurde realisiert anläßlich des Jubiläums 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland und war Teil des Rahmenprogramms der Ausstellung 'Damenwahl!' des Historischen Museums Frankfurt.

 

In Kooperation mit der St. Paulsgemeinde und dem Evangelischen Frauenbegegnungszentrum (EVA)

 

Gefördert vom Kulturamt der Stadt Frankfurt am Main 

 

Ich und die anderen

u.a. mit Alexandra Birschmann

 

 

8.2. - 5.3.2019

 

galerie m beck  I  NG 4

 

Schwedenhof  I  Am Römermuseum

Am Schwedenhof 4a

66424 Homburg/Saar

Selten so schön geträumt

Eine Werkauswahl von Anja Hantelmann zum Thema

in Nics Kunstklubb,

Offenbach Dez. 18 / Jan 19